• Bild zum Artikel
  • Bild zum Artikel
  • Bild zum Artikel
  • Bild zum Artikel
  • Bild zum Artikel

Kurzentrum Bad Bevensen, Erneuerung Umkleideräume

Die Umkleideräume des Kurzentrums wurden in zwei Bauabschnitten in 2002 und 2003 komplett erneuert.

Die Entwürfe stammen vom Architekturbüro Geier + Geier in Stuttgart, die Bauleitung hatte Herr Klaus Wortmann aus Uelzen. Die Arbeiten wurden im laufenden Badbetrieb durchgeführt.

  • Wir haben hier einen Gefälleestrich als Schnell-Estrich für den Dauernassbereich eingebaut und mit einer zweikomponentigen Kunstharzabdichtung versehen. An die Gefälleausbildung des Estrichs waren besonders hohe Anforderungen zu stellen, da durch den kleinformatigen Bodenbelag (5x5 cm Keramikmosaik) auch geringfügige Unebenheiten u.U. zu Pfützenbildung und ähnlichen Problemen führen.
  • Der Wandbelag wurde aus zeitlichen Gründen auf Trockenputz (von uns eingebaute extrudierte Hartschaumplatten) verlegt.
  • Einige Bauteile wurden von uns mit Rundungen versehen, hier und auf den Gestaltungselementen im Eingangsbereich haben wir Glasmosaik des Herstellers Bisazza verlegt. Handwerklich anspruchsvoll war auch der Wand-Boden-Übergang an den runden Bauelementen.

Referenzen